Logo

OpenBikeSensor

Seit Anfang des Jahres 2020 ist der Abstand, der ein Kfz beim Überholen eines Fahrrads laut StVO vorgeschrieben:

  • mindestens 1,5 m Abstand innerorts
  • mindestens 2,0 m Abstand außerorts

 

Der sogenannte „OpenBikeSensor“ misst nach und hilft, die Regel einzuhalten.

Anbringung Mittelstange

Anbringung Lenker

Anbringung Sattel

Hintergrund

Eine Regel aufstellen, ist das eine. Sie zu halten, noch wichtiger. Dass Autos beim Überholen Abstand halten, ist für Radfahrer überlebenswichtig. Gut, dass die StVO die Abstandregel dafür festschreibt. Nun muss sie noch eingehalten werden. Das können Radfahrer*innen jetzt selbst überprüfen. Denn aktuell finden deutschlandweit verschiedene Aktionen statt, die den Abstand beim Überholen messen. Der Zweirat Stuttgart hat dazu den sogenannten „OpenBikeSensor“ entwickelt, der jetzt auch in der Region Hannover zum Einsatz kommt. 

Wie funktioniert’s?

Der OpenBikeSensor ist ein kleines technisches Gerät, das am Fahrrad befestigt wird und während der Fahrt den Abstand von überholenden Autos zu Radfahrenden misst. Dabei wird auch die Position ermittelt, sodass sich auch Schlüsse auf die dort vorhandene Verkehrsinfrastruktur ziehen lassen. So lässt sich herausfinden, wie oft und besonders wo in der Region Hannover der vorgeschriebene Sicherheitsabstand zwischen Kfz und Rad beim Überholen eingehalten wird. Mit Blick auf eine verbesserte Verkehrssicherheit soll so geprüft werden, ob die Überholabstände tatsächlich ausreichend sind. 

Dieses Gerät gibt es nicht zu kaufen. Menschen haben es in ihrer Freizeit entwickelt und alle Informationen zum Nachbauen zur Verfügung gestellt.

https://www.openbikesensor.org/

Start im Sommer 2021

Zur Durchführung des OpenBikeSensors wurden im Rahmen des Mobilnetzwerks viele der Geräte selbst gebaut. Der Messzeitraum startete im Juni 2021. Auf unseren Aufruf, einen Monat lang mit dem OpenBikeSensor in der Region Hannover Rad zu fahren, meldeten sich mehr als 400 Radfahrer und Radfahrerinnen. 

Bei der Auswahl der Radfahrenden spielte die gleichmäßige Verteilung über die Region ebenso eine Rolle, wie die regelmäßige Fahrradnutzung für alltägliche Wege.

Final gingen 25 Radfahrende im Zeitraum vom 01. bis 30. Juni 2021 mit dem OpenBikeSensor an den Start. Die Montage der Geräte erfolgte in Kooperation mit dem ADFC Region Hannover e.V.

Ergebnisse

Kommunen Region Hannover

Auswertung Überholvorgänge

Stadtbezirke Hannover

Auswertung Überholvorgänge

Noch mehr Daten

Unfallschwerpunkte zeichnen sich bereits ab. Um zu aussagekräftigen Ergebnissen zu kommen, sollen weitere Messungen folgen. Das Mobilnetzwerk hat einen ersten Anlauf unternommen und der ADFC Region Hannover e.V. wird das Projekt weiterführen. In diesem Jahr sind weitere Messungen mit den Geräten der Region angedacht. Wir sind sehr gespannt auf die Erkenntnisse und werden sofort berichten.